Mundgeruchssprechstunde / Halitosisbehandlung

Auf dieser Seite erhalten Sie einen Überblick über unser Praxisangebot.

Mundgeruchssprechstunde / Halitosisbehandlung

Die Ursache des Mundgeruchs (Halitosis) ist zu 85-90% im Bereich der Mundhöhlen zu suchen.

Geruchsquelle sind Bakterien die Proteine aus Nahrungsresten, Speichel, Blut und der Schleimhaut zu flüchtigen schwefelhaltigen chemischen Verbindungen abbauen. Diese nehmen wir dann als Mundgeruch war. Die verursachenden Bakterien siedeln sich vermehrt in “Nischen” der Mudhöhle an. Hierzu gehören vor allem die Zahnzwischenräume, überstehende Füllungs- und Kronenränder, Zahnfleischtaschen aber auch der hintere Anteil des Zungenrückens.

Zu den begünstigenden Faktoren die zum Mundgeruch führen können, sind verminderter Speichelfluss, Rauchen, Schnarchen, unregelmäßige Nahrungsaufnahme, starke Nasensekretion und Stress zu nennen.

Die Behandlung von Mundgeruch ist meist individuell und ursachenabhängig. Zunächst muß festgestellt werden ob überhaupt Mundgeruch vorliegt, da es auch vorkommt dass Patienten fester Überzeugung sind an Mundgeruch zu leiden aber in Wahrheit gar keine Halitosis vorliegt(Halitophobie). Diesen Patienten kann der Behandler meist nicht helfen.

Ist Mundgeruch vorhanden und hat dieser tatsächlich seinen Ursprung in der Mundhöhle, so wird sich dieser durch die Reduktion der Bakterienzahl behandeln lassen. Hierzu gehört die Beseitigung des Zungenbelags, individualprophylaktische Maßnahmen(professionelle Zahnreinigung), Beseitigung von Schlupfwinkeln(Karies, überstehende Füllungs- und Kronenränder), sowie im Bedarfsfall eine Parodontosebehandlung.

Unterstützend können spez. Mundspühlungen und Lutschtabletten in die Behandlung mit einbezogen werden.